Entstehung Studio „Gym 90“ in Holderbank


Trainingsbeginn im Kraftbereich war für mich 1985 in Brugg im Cosmos 84.

Eher kritisch folgte ich einer Aufforderung meines Bruders Louis, welcher schon einen sehr guten Trainingsstand hatte. Schon kurz nach Trainingsbeginn war ich voller Begeisterung und kaum mehr zu bremsen.

 

Nach 2 Jahren Training in diesem Club beschloss ich, im Keller in meinem Elternhaus in Holderbank im Oberacher selbst ein kleines Studio einzurichten. Grund dafür war die zunehmende Anzahl Trainierender im Cosmos 84. Ich fühlte mich gestört bei meinem Training.

 

Zur selben Zeit wurden im Club Cosmos 84 neue Fitnessgeräte angeschafft. Dies war eine günstige Gelegenheit, das ältere Inventar zu einem fairen Preis zu übernehmen.

 

Viele Freunde und Bekannte kamen nun zu mir in den Oberacher trainieren. Bald musste ich erkennen, dass die Räumlichkeiten zu klein wurden und so begann ich Ausschau nach einer geeigneten Liegenschaft zu halten. Einfach war dies nicht, entweder war das Objekt nicht in der Nähe oder dann war der Preis viel zu teuer.

 

Mein Vater machte mir den Vorschlag, den 60 m2 grossen Lagerraum in seiner Liegenschaft an der Hauptstrasse 74 in Holderbank zu mieten. Dafür bin ich ihm, (leider ist er inzwischen verstorben), noch heute sehr dankbar. Mit meinem Freund Stephan Müller machten wir uns an die Arbeit, den Raum in ein Fitnesscenter umzubauen. In meiner Werkstatt konstruierte ich zusätzliche Fitnessgeräte und Bänke und so entstand mein „Olympic-Fitness-Center“. Wo ich auch begann Kampfsportarten zu Trainieren.

Bis ins Jahre 2004 vergrösserte ich das Studio bis auf 100 m2.

 

Bald tauchten wieder neue Probleme auf. In der gleichen Liegenschaft war auch noch meine Auto- und Motorradwerkstatt untergebracht. Diese dehnte sich auch immer mehr aus. Weil ich die Werkstatt so belassen wollte mussten wiederum neue Räumlichkeiten für das Fitnessstudio gesucht werden. Diese fand ich dann in Wildegg. Die Räume waren hell und es hatte viele Fenster. Eine weitere Umbauphase von 6 Wochen begann.

 

Am 1.5.2005 konnte ich die ersten Besucher/innen im neu renovierten Fitnessstudio „Gym 90“ begrüssen, welches auch über einen grossen Kampfsportbereich verfügte.

 

Nach einem guten Start folgten auch gewisse Schwierigkeiten in Anbetracht des

wesentlich grösseren Aufwandes vom Unterhalt und den anfallenden Betriebskosten.

weiterer Unmut und Enttäuschungen entstanden durch unglückliche Trainer und

Geschäftspartnerwahl meinerseits. Um die anfallenden Kosten zu bewältigen, sahen

wir uns gezwungen,

nicht erfüllten, in Bezug auf Loyalität. Das Resultat war zum Teil arge Verschmutzungen der WC und Trainingsanlagen, demolierte Geräte und Fussbodenbeläge und sogar

fehlendes Geld in der Getränkekasse, sowie ungebührendes Auftreten in der Öffentlichkeit.

Im Jahr 2010 zeigte sich dass das ganze KIW – Areal an einen Immobilienhändler

verkauft würde. Ich stand an einem Punkt wo neue Investitionen fällig würden. Da scheinbar 2017 das Areal in ein Wohngebiet umgewandelt würde entschloss ich mich das Studio mit gewissem Inventar ohne den Namen und die Werbeplattform Gym 90 per 15.9.2012 zu verkaufen. Ursprünglich war die Meinung das ich im Studio weitertrainiere, so habe ich das meinen alten treuen Kunden und Freunden auch weitergegeben, die als Folge auch neue Abos beim neuen Besitzer lösten. Als ich das Studio mit meinem übrigen Inventar geräumt hatte wurde mir vom neuen Besitzer nahegelegt, das ich nicht mehr erwünscht wäre in diesem Studio, da mein Einfluss oder was auch immer zu gross ist……! Was ich dann schon ein „bisschen“ respektlos empfand. Respekt und Loyalität

sind im Kampfsport sowie im Leben ein wichtiger Bestandteil!

 

Da ich trotzdem meinen Trainingswillen nicht verloren hatte, suchte ich ein Studio wo man in Ruhe und guter Atmosphäre trainieren kann. Da wurde ich leider nicht fündig,

da ich eine gute Trainingsatmosphäre schätze. So beschloss ich den alten Räumen des Gyms in Holderbank für mich weiter zu trainieren. Zuerst nur im ersten Stock unter dem Dach. Mittlerweile bin ich nicht mehr allein und diverse Freunde finden den Weg zurück ins Gym 90. Die Einrichtungen waren am Anfang sehr Spartanisch sind aber mittlerweile auf einem guten Level! Es ist schön den Geist der alten Räumlichkeiten zu spüren.

Wie heisst es so schön:The principle ideal for a Fighter ist to use his skills for just and

Worthwhile causes.(Andy Hug)

 

Das Fazit aus dem ganzen: Gym 90 is Back!

 

Es freut mich immer noch, meine Erfahrungen im Krafttraining, Ausdauersport, Extremsport, Kampfsportarten, Selbstverteidigungsarten, Ernährungstechniken etc. an Euch

weiterzugeben. Die Aufnahmekriterien entsprechen weiterhin dem Dojo Kun des Gym 90. Die Mitglieder - Zahl ist beschränkt. Qualität statt Quantität liegt mir am Herzen. 

 

Es wird mir ein Ehre sein, die Loyalen unter Euch begrüssen zu dürfen!

 

Holderbank den 15.4.2015 Marc Eichenberger